Menu
joomplu:468

Neu - Classei Seminare


Hinweise und Anmeldung

GTD® Getting Things Done* + Classei

Die Dinge mit Classei geregelt kriegen

Ordnungstechniken GTD, Kaizen, 5s & Co_1 In den letzten Jahren ist auch in Deutschland ein neuer Absatz für das Zeit- und Selbstmanagement erstaunlich populär geworden – GTD®. Mit seinem Ansatz des Getting Things Done hat der Unternehmensberater David Allen das Zeitmanagement zwar nicht neu erfunden, aber den traditionellen Ansätzen viele neue Impulse verschafft. Allen möchte seine Anwender von den Zwängen der Terminkalender und Zeitplanbücher befreien. Hinter der Theorie von Allen stehen mehrere interessante Ansätze, über die sich durchaus nachzudenken lohnt.

Classei und GTD® besitzen mehrere Anknüpfungspunkte

900043 Termin-Mappen Set_1Zum einen betont David Allen den Nutzen der Wiedervorlage. So ist «43 Folders» eine feste Vokabel innerhalb GTD®. Für den Unternehmensberater ist die Wiedervorlage deswegen so wichtig, weil Sie automatische Ordnung in alle zeitgebundenen Vorgänge schafft, dabei aber auf feste Termine und deren Verankerung im Kalender verzichten kann.

Classei bietet hier eine Vielfalt an Termin-Sets.

Zum Zweiten gehört die Methodik von GTD®, dass es keine herumliegenden Stapel geben darf. Mit den Mappen aus dem Classei-Programm können Sie Ihr persönliches und perfekt auf GTD® abgestimmtes System einrichten. Die Mappen entsprechen in Form und Funktion exakt dem, was Allen in seinen Büchern propagiert.

  • Eine Mappe kann schnell angelegt werden.
  • Sie eignet sich hervorragend für die Aufnahme auch einzelner Vorgänge.
  • Die Mappen verfügen über eine Möglichkeit, diese leicht nach dem Alphabet zu ordnen.

David Allen rät seinen Lesern, stets einen entsprechenden Vorrat im Schreibtisch unterzubringen, um schnell neues Material ablegen zu können. Die in den USA verbreiteten Mappen/Folders ähneln denen von Classei, verfügen aber nur über eine Fünferunterteilung in Form fest integrierter Taben. Der Vorteil bei Classei ist, Sie können noch feiner strukturieren und farbliche Bereiche festlegen – somit haben Sie eine weitaus bessere Übersicht.

GTD® + ZPM-System

Getting Things Done ist ein System, das seinem Anwender maximale Freiheit lässt. Oder, wie es Allen selbst formuliert: Sein System funktioniert unabhängig von speziellen Werkzeugen oder Bausteinen. Deswegen brauchen Sie auch kein bestimmtes Zeitplanbuch oder spezielle Software. Auch wie die Aufgabenlisten aufgebaut sind, bleibt weitgehend Ihnen überlassen.

910000 ZPM - Zeit & Projekt ManagementAuch hier bietet Classei mit dem ZPM-System eine ideale Möglichkeit Aufgaben schnell und unkompliziert – neben einem elektronischen System für Aufgaben und Termine – festzuhalten.

Da sich oftmals viele Aufgaben und auch Ideen direkt aus der elektronischen Korrespondenz ableiten lassen, ist es notwendig alles rasch festzuhalten und übersichtlich darzustellen.

*Getting Things Done (GTD®) ist eine Selbstmanagement-Methode von David Allen - USA

Offizieller Kooperationspartner der David Allen Company...

... und exklusiver Anbieter von Getting Things Done in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Firma Next Action Partners.
Next Action Partners bietet Lernformate für Einzelpersonen, Teams und Organisationen. Vom Trainee bis zum Top-Manager – die individuellen Lernprogramme von NAP reflektieren alle Komplexitätsgrade beruflicher und privater Verpflichtungen. Jeder kann mit GTD® dort starten, wo die Methode für ihn anschlussfähig und nützlich ist. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln die GTD®-Experten das für Sie optimale Lernprogramm.

Bei Interesse an den offenen Seminaren klicken Sie:

t-action Partners

Kontaktdaten

Witzig The Office Company
Christian Giger, Planungs- und Organisationssysteme
Hungerbüelstrasse 22
CH 8501 Frauenfeld
Tel. +41 52 724 - 96 17 | Fax - 92 93
Mail: christian.giger@witzig.ch

Go to top